Fernweh

 
Ich will hier fort. Ich will hier weg.
Ich will an Bord. Ich will an Deck.
Den Anker los, wir laufen aus
in Neptuns Schoß, aufs Meer hinaus
 
Ich will ans Kap, will nach Schanghai.
Ich hab sie so satt, die verdammte Warterei.
Nur weisse Gischt, soweit ich seh´ -
kein Land in Sicht an Luv bis Lee.
 
Fernweh - mit der Nase forsch im Wind.
Fernweh - wenn auf Deck Bluheiß erklingt.
Fernweh - vom Liegeplatz auf das Gewässer.
Fernweh - weg von hier ist immer besser.
 
An die Brassen, Rahsegel schwenken,
ganz gelassen die Kiste lenken.
Streng in der Bahn und sturmerprobt -
ja, unser Kahn wir viel gelobt.
 
Getränke raus, Backen und Banken!
Wir wollen durchaus jetzt etwas tanken.
Mit etwas Rum und Kartenspiel
geht die Zeit um, und wir ans Ziel.
 
Fernweh - mit der Nase frech im Wind.
Fernweh - wenn auf Deck Bluheiß erklingt.
Fernweh - Hals über Kopf raus auf Gewässer.
Fernweh - weg von hier ist immer besser.
 
Ich wollte fort, wollte hier weg.
Wollte an Bord, wollte an Deck.
Den Anker los, wir laufen ein
in Mutters Schoß, willkommen daheim.
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Breaking Beats Entertainment